stressbewältigung für eltern

Montag-Abendkurs für Eltern: Aug-Sept 2018 in Harburg

Montags, 6. Aug-24. Sept 2018

19:00-21:30 Uhr

8-Wochen-Kurs mit jeweils 2,5 Std.

plus Achtsamkeitstag am 8. September, 10:00-16:00 Uhr

 

Kursleitung: Sylke Känner

 

Ort: Tagesklinik für Stressmedizin (AK Harburg)

Haus 6, Eingang B, 2. OG.

Eißendorfer Pferdeweg 52 - 21075 Hamburg

 

Wir streben eine Anerkennung des Kurses als Präventionskurs im Rahmen der Krankenkassen an. Die Anerkennung würde eine Bezuschussung der Kurskosten in Höhe von ca. 70-80 EUR ermöglichen. 

 

Einführungspreis! 

360,00 €

280,00 €

  • noch Plätze frei

Elternsein mit Achtsamkeit und Selbstmitgefühl

nach dem konzept Mindful compassionate parenting (MCP) von Jörg mangold

Wer Kinder hat, merkt schnell: Eltern zu sein ist ein großes Glück, aber auch eine große Herausforderung - gerade in der heutigen Zeit. Nicht nur den Beruf - der immer mehr von uns fordert -, auch die Partnerschaft, persönliche Entwicklung und Freizeit möchten wir optimal gestalten. Und wir möchten eine gute Mutter, ein guter Vater sein. Getragen von diesem verständlichen Herzenswunsch, alles so gut wie möglich zu machen und seinem Kind bestmögliche Rahmenbedingungen für seine Entwicklung zu geben, merken wir als Eltern oft nicht, wie schnell wir uns mit eigenen viel zu hohen Ansprüchen überfordern und uns selbst unter Druck setzen. Manchmal verlieren wir uns gar selbst in diesem Streben, alles richtig oder besser machen zu wollen.

 

Achtsamkeit hilft, mich und die Welt um mich herum, sowie Stresssituationen und die eigenen Reaktionen bewusster wahrzunehmen und besser zu verstehen. Selbstmitgefühl bedeutet freundlich zu uns selbst zu sein in mitten all der unvermeidlichen Anforderungen, Schwierigkeiten und Konflikte. Sich selbst wie einen guten Freund / eine gute Freundin zu behandeln - gerade auch dann, wenn Dinge nicht so laufen, wie wir uns das wünschen - mag uns ungewohnt erscheinen. Vielleicht kennen wir eher innere Stimmen, die uns sagen, dass es nie gut genug ist. Aber Freundlichkeit zu sich selbst ist eine Haltung, die sich lernen und vertiefen lässt. Diese zu entwickeln und vorzuleben ist das schönste Geschenk, das wir unseren Kindern mit auf den Lebensweg geben können, damit sie sich mit all ihren Stärken und Schwächen annehmen und so Wohlbefinden erreichen können.

 

In diesem Kurs werden Achtsamkeit und Selbstmitgefühl speziell für Eltern angeleitet und vertieft. In Übungen und Meditationen wird eingeübt, wie wir unsere automatischen (Stress-)Muster erkennen können. So entsteht Raum, uns selbst bewusster zu steuern. Eine freundliche und mitfühlende Haltung uns selbst (und anderen gegenüber) wird entwickelt, gerade auch für die Momente, in denen nichts zu klappen scheint und wir uns überfordert fühlen. Es wird Wissen vermittelt über uralte automatische Reaktionsmuster unseres Elterngehirns im Stress. Das ermöglicht einen neuen Blick auf die Alltagsanforderungen an uns Eltern. Positives Kultivieren ändert unser Gehirn und unsere Reaktionsmöglichkeiten. Der Erfahrungsaustausch im Kurs mit den anderen Eltern ist sehr unterstützend und lässt uns erleben, dass auch wir "nur Menschen sind" - wie entlastend. Übungen für zu Hause bieten neue Perspektiven und fördern Selbstfürsorge, Mitfreude und Gelassenheit, in guten wie in schwierigen Zeiten. 

 

Für wen ist dieser KUrs geeignet?

Der Kurs ist offen für jeden, es braucht keine Vorerfahrung mit Achtsamkeit oder Meditation.

Da der Kurs inhaltlich auf die Herausforderungen des Familien- und Elternalltags eingeht und er viele Übungen zur Kultivierung von Selbstmitgefühl beinhaltet, bietet er sich aber auch bestens als Ergänzung oder Aufbaukurs an nach Achtsamkeitskursen, wie z.B. MBSR.

KUrsablauf

8 Kurseinheiten à 2,5 Stunden zu folgenden Themen:

  • Woche 1: Unser Elterngehirn zwischen Säbelzahntiger und Smartphone
  • Woche 2: Achtsam raus aus den Optimierungsfallen
  • Woche 3: Die eigene Freundlichkeit und das eigene Mitgefühl pflegen
  • Woche 4: Was ist im Herzen wirklich wichtig?
  • Woche 5: Die vier Lebensfreunde
  • Woche 6: Konflikte und Versöhnung
  • Woche 7: Mit Grenzen leben
  • Woche 8: Wohlbefinden kultivieren

Zu jedem Thema lernen Sie verschiedene Achtsamkeits-, Mitgefühls- und Selbsterforschungsübungen kennen, über die wir uns im Kurs austauschen. Zwischen den Terminen gibt es "Geschenke der Woche": Übungsaufgaben und Anregungen für zu Hause, die Sie darin unterstützen, das Gelernte in den Alltag zu integrieren. 

 

In der Kursgebühr ist enthalten:

  • ein telefonisches Vorgespräch
  • ein ausführliches Teilnehmerhandbuch
  • alle Audio-Dateien der Übungen 

 

Zum Hintergrund des Kurses

Der hier angebotene Kurs folgt in Inhalt und Ablauf dem Konzept des Mindful Compassionate Parenting-Kurses (MCP) - Elternschaft mit Achtsamkeit und Selbstmitgefühl. MCP wurde von dem vierfachen Vater, MBSR-/Achtsamkeitslehrer und Kinder- und Jugendpsychiater Dr. Jörg Mangold entwickelt, der in diesem Kurs seine umfangreichen Erfahrungen aus seiner persönlichen Achtsamkeits- und Mitgefühlspraxis und seiner beruflichen Tätigkeit als Therapeut mit neurowissenschaftlichen Erkenntnissen verbindet. Sein Anfang 2018 im Arbor Verlag erschienenes Buch "Wir Eltern sind auch nur Menschen - Selbstmitgefühl zwischen Säbelzahntiger und Smartphone" enthält alle Übungen und Hintergrundwissen zum Kurs. Auch unabhängig vom Kurs lohnt es sich zum Einstieg in das Thema. 

Sylke Känner hat von Jörg Mangold die Autorisierung erhalten, den MCP-Kurs zu unterrichten. 

Zur ANmeldung

TERMINE in Harburg und Eimsbüttel:

  • Montags, 6. August- 24. September 2018 in Harburg: Infos und Anmeldung
  • Donnerstags, 25. Oktober - 20. Dezember 2018 in Eimsbüttel: In Planung! Schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie informiert werden möchten an info@mbsr-hamburg-harburg.de